02.08.2014


Als die Wallfahrt noch richtig brummte, hielten sich viele Nevigeser mehr oder weniger mit heißem Wasser über Wasser, das sie als Kaffeewasser an die Pilger verkauften. Den damals sehr teuren Kaffee brachten die Pilger mit. Heutzutage bringen die Pilger statt Kaffee Geld mit, geben aber nix oder selten was aus. Kein Wunder, dass viele Nevigeser Gastronomen blöd gucken. Alte Kanne am Bergischen Hof.