31.07.2015

Das Nevigeser Vergnügungsviertel um halb acht Uhr abends, wird sich im Laufe der nächsten Stunden und währen der Nacht kaum verändern. Es wird bald dunkel, sehr dunkel, und morgen früh, so gegen 6 Uhr 30, kommt die Kehrmaschine und der Laubläser. Gute Nacht. – Fußgängerzone.
Was nix kostet, ist nix, sagt der Volksmund, nur die Lokalzeitung hat davon noch nix gehört. Lesergewinnungsaktion im Nevigeser Kaufpark. Merkwürdig. – Bahnhofsviertel.
WAZ und WZ und Süddeutsche und Zeit und Spiegel und Frankfurter und so weiter umsonst, Tasse Kaffee ein Euro, gemütliches Sofa, kein Baustellenlärm, kein Musikgedudel wie sonst überall. – Nevigeser Stadtteilbibliothek. Montags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags von 9 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr.

30.07.2015

Etwas bewölkt, sonst wenig los im Kaff. Ohne Monsieur M, zur Zeit urlaubsabwesend, ist Neviges tot. – Untere Elberfelder Straße am Nevigeser Brunnen. (Eine Nachricht noch: Die Jungs auf der evangelischen Baustelle sind leiser geworden. Gut so.)

Strings? Pants? Bodys? Tangas? Was viele Frauen in Neviges drunter tragen, hat mit den verführerischen Dessous, die viele Männer aus dem Internet oder Ottokatalog kennen, offensichtlich nix zu tun. Damenunterwäsche auf dem Wochenmarkt. 

29.07.2015

Immer mehr Schilder in Neviges: Fahren Verboten, Parken verboten, Kacken verboten, Rauchen verboten, Betreten verboten, Fotografieren verboten, Baden verboten, Spielen verboten. Kein Wunder, wenn einige Menschen vor lauter Verboten den Überblick verlieren. – Fuzo.
Dieses Werk eines unbekannten Nevigeser Künstlers, zeigt alle 14 Tage, was die Nevigeser  Bürger vom Brunnenabrissprojekt im Kaff halten: – „Ab in die Tonne“. – Temporäre Installation, 90 x 45 x 45 cm, Plastik, Gummi, Blech, nicht signiert, nicht datiert. – Fußgängerzone.

28.07.2015

Neues Gerücht. Die Nevigeser Fuzo wird für den Gesamtverkehr freigegeben. Porsche, Pizza- und Pillentaxis, Ordnungsamtkarren, Polizeifahrzeuge, ... auch an eine Neuauflage der Straßenbahn ist gedacht, die bis zum Velberter Busbahnhof gondelt, der dann besser ausgelastet wäre. Die Baukosten, bisher 4,8 Millionen, sollen angeblich um 250 000 Euro steigen.
Das Schild ist sicher nicht ernst gemeint und sehr nett und höflich und so weiter, bringt aber nix. Da hilft nur eine Gegenspuckanlage. Einfach im Internet suchen, installieren, fertig. – Nevigeser Hundefutterladen, Elberfelder Straße.
Es muss nicht unbedingt ein Audi, BMW, Mercedes, Porsche, oder die Geländewageausführung dieser teuren Angeberautos sein (auch kein Toyota, Mesut, Stefan), ein guter Kleinwagen mit vier Türen, der bar bezahlt ist, macht auch glücklich. Schickes, altstadtgeeignetes Auto in 42553 Neviges. – Glückwunsch nach oben.

27.07.2015

Diese beiden Herren erkennt jeder waschechte Nevigeser sofort. Fangen mit G an, und da hört die Gemeinsamkeit auch schon auf. Der eine liebt den Brunnen, so wie er ist. Bei dem anderen weiß man erfahrungsgemäß nicht genau, was er (will oder) wollte und so weiter. Fotos: Fuzo / Schloss Dauerbaustelle.
Guten Morgen. Auch noch müde vom Wochenende? Oder vom Tanzen vor dem Nevigeser Mariendom? Die Schlesier waren da. Nette Leute mit schönen Trachten und pfiffiger Musik, etwas merkwürdigen Grützwürstchen und dem besten Streuselkuchen weit und breit, für den man eine halbe Stunde lang anstehen mussten. War schön.

25.07.2015

Nix los am Wochenende in Neviges. Die Bauarbeiter sind zuhause bei ihren Frauen. Die Leute vom Kirchplatz (Foto) liegen in den Betten oder auf dem Sofa, lesen sich was vor, hören Musik, gucken nach Düsseldorf (Kirmes abgesagt wegen Wind), kochen Hähnchen, trinken Rotwein, rauchen Roth-Händle, dösen, schlürfen Espresso, gehen früh ins Bett und so weiter. – Schön so.
Ohne die griechischen, türkischen, italienischen, chinesischen, holländischen und polnischen Köche und Köchinnen würden die Nevigeser glatt verhungern. Besonders lecker bei diesem Scheißwetter: Griechensalat mit Graubrot unter Carport, der alle zwei Jahre hübsch dekoriert wird. – Tassos im Alten Bahnhof.
Schlechte Nachrichten für die Obrigkeit: Die Zahl der Einwohner geht zurück, das hat die Bertelsmannstiftung ermittelt – und die  Damen und Herren in 42551 Velbert sind stinksauer. Lukis Sprecherin widerspricht, aber wer sich umguckt, wundert sich nicht: Die Stadt ist handlungsunfähig, weil die Schulden drücken. Lebensqualität, Kultur im Kaff? Da bleibt nicht viel ... – Telefonzelle, Fuzo.

24.07.2015

Mesuts neue Karre ist da! Sieht genauso aus, wie die alte, die vor ein paar Wochen geklaut wurde (Foto), hat aber eine noch schönere Stimme im Armaturenbrett: "Schatz, Liebling", säuselt sie,"du musst langsam fahren, sonst sieht uns niemand“. – Fuzo, Neviges.
Besen bei Gassmann: 10 Euro, Eimer und Schaufel dazu: 8 Euro. – Ohne Höllenlärm (90 dB aus 30 Metern Entfernung) gehen den Männern in Neviges nicht mal die einfachsten Sachen von der Hand. Wird noch schlimmer. In ein paar Wochen beginnt das Fest der Obrigkeit (Bagger / Presslufthammer / Geldverschwendung). – Fuzo.
"Das, liebe Nevigeser Kinder, ist die Polente, die Euch in der Schule und im Kindergarten das Verkehrs-Einmaleins beibringen soll, aber nicht mal die einfachsten Regeln, nämlich die Verkehrsregeln, kennt. Doof, oder?" – Fußgängerzone.
Astrein. Eltern haften für ihre Kinder – aber, kurze Frage, wer haftet für bleibende Hörschäden der Anwohner? Für Aufenthalte auf der fünften Etage? Für entgangene Mittagsmagazine, Mittagsschlaf, Mittagessen, weil einem das Besteck aus der Hand fällt und die Bissen im Halse stecken bleiben? – Evangelische Baustelle in Neviges. Kirchplatz.

23.07.2015


Die besten Sachen aus der Fernsehwerbung, nämlich Bratpfannen, Apfelschälmaschinen, Dessous und Sonnenbrillen (Foto unten) gibts bei diesem netten Mann auf dem Nevigeser Wochenmarkt. – Jeden Donnerstag. Elberfelder Straße.