24.03.2020

Verstöße gegen die Regelungen zum Schutz vor Neuinfizierungen werden auch in Neviges teuer. Hier die (verkürzte) Preisliste.

– Verstoß gegen das Besuchsverbot: 200 Euro
– Teilnahme an einer öffentlichen Veranstaltung: 400 Euro
– Teilnahme an Sportveranstaltungen: 250 Euro
– Anbieten von unzulässigen Waren auf dem Wochenmarkt: 500 Euro
– Verstoß gegen das Verkaufsverbot: 2000 Euro
– Vorhalten von Übernachtungsangeboten: 4000 Euro
– Angebot von Reisebussen: 4000 Euro
Zum Vergleich: Angebot von Linienbussen: 0 Euro
– Zusammenkünfte von mehr als 2 Personen: 200 Euro
– Picknicken in der Öffentlichkeit: 250 Euro
– Grillen in der Öffentlichkeit: 250 Euro
– Verstoß gegen eine Anordnung: 500 Euro

Es fällt auf, dass Reisebusse nicht fahren dürfen, nur Linienbusse mit den vielen Face-to-Face-Stehplätzen. Und es fällt auf, dass der Nonfood-Krempel schon letzte Woche nix auf dem Wochenmarkt zu suchen hatte. Alle Preise verdoppeln sich bei Wiederholungen.

Edit: Der Verstoß gegen den Grundsatz der kontaktlosen Abholung bestellter Waren kostet 500 Euro. Der Verzehr von Außerhaus-Speisen und Getränken im Umkreis von weniger als 50 Metern der gastronomischen Einrichtung kostet 200 Euro. Mal eben ein Bier vor der Tür wird teuer.