17.11.2020

Andreas Stock, Künstler aus Wuppertal und Ex-Galerist aus Neviges, hat sein neues Werk ohne Titel (nennen wir es einfach mal Dinslaken) der Öffentlichkeit präsentiert. Nix für kunstferne und spaßbefreite Zeitgenossen, sondern für Kenner des Kunst-Geschehens und Hellwache. Dr. Herbert W. Franke sagte mal in Kreuzpullach: Kunstwerke mit feinen Nuancierungen kommen nur jenen zugute, die sie noch mühelos differenzieren können. Da ist was dran. Also, Andreas: Kompliment! Großartig!