07.01.2013


Wer in Neviges zu den Glücklichen zählt, die innen alles zum Angeben haben (Flachbildschirm, Schrankwand, Wasserbett, DVD-Spieler und dergleichen), schafft sich für die Außenwirkung oft eine Kupfer-Alu-Riffelglas-Haustürkombi vom Baumarkt an – und trägt dazu bei, dass Architekturpilger (Dom) den Nevigeser nicht für voll nehmen, und den Ort (ohne Einkehr in einen der zahlreichen Gastronomiebetriebe) fluchtartig verlassen. So geht alles den Bach runter. *