06.10.2014


Jeden Montag streifen die Anwohner am Kirchplatz ihre Staubmasken über, stecken Brötchenteig oder Knetmasse oder Moltofill in die Ohren, ziehen die Bettdecke über den Kopf – und warten auf ein Wunder oder auf Stromausfall. Die Maschinen vor der evangelischen Kirche (auf dem Foto links und rechts) macht ihnen den Wochenanfang zur Hölle.